Jahresrückblick 2014


Das Jahr 2014 begann in unserem Verein wie üblich mit der theoretischen und praktischen Tauchausbildung unserer neuen Vereinsmitglieder. Im Laufe der ersten Monate konnte die Schwimmbadausbildung abgeschlossen werden und nach unserem gemeinsamen HLW Seminar im März die Freiwasserausbildung beginnen.
Das HLW Seminar bietet jährlich allen Teilnehmern die Möglichkeit, die im Notfall für uns notwendigen Handgriffe und Abläufe zu üben und zu vertiefen. Gerade auch der Umgang mit unserem Sauerstoff-Notfallkoffer konnte wieder geübt werden, was im Ernstfall ein wichtiger Vorteil bei der Erstversorgung ist.

Das Antauchen am ersten Maiwochenende fand großen Anklang und unsere Tauchanfänger konnten hier ihren ersten Erfahrungen bei einem Freiwassertauchgang sammeln. Bei sonnigem Wetter verbrachten wir gemeinsam einen schönen Sonntag.
In diesem Jahr boten die Tauchlehrer die Gelegenheit für eine Nitrox* Brevetierung an. Drei Taucher konnten entsprechend für das Tauchen mit sauerstoffangereicherter Pressluft ausgebildet werden.

Die Tauchfahrt zum Bodensee im Juni fand guten Anklang und so konnten auch die frisch brevetierten Teilnehmer unter sachkundiger Anleitung weiter Erfahrung sammeln. Ebenfalls besuchten unsere Teilnehmer die Druckkammer in Überlingen. Nach einem interessanten einführenden Vortrag zum Thema Dekompression erlebten unsere Teilnehmer das einzigartige Druckkammergefühl und den Zustand auf 50 m. Bei manchen war es die erste Druckkammerfahrt – bei anderen die Erste in der neuen Druckkammer des BTSV.

Gemeinsam verabschiedeten wir uns in die Sommerferien nach unserem Sommerfest in Quierschied. Es konnten bei Salat und Grillgut „taucher-generationsübergreifend“ Erlebnisse ausgetauscht und Kontakte gepflegt werden. Natürlich durften auch die Ehrungen und Tauchertaufen mit Neptun persönlich nicht fehlen.

Um uns allerdings nicht sechs Wochen aus den Augen zu verlieren, trafen sich Vereinsmitglieder, neben Tauchausflügen am Wochenende, zu zwei Kegelabenden auf der vereinseigenen Kegelbahn um die sportlichen Geschicke auch in anderen Bereichen zu trainieren ;).
Ein weiterer sehr erfreulicher Anlass sich in der Sommerpause zu sehen, war die Hochzeit unserer langjährigen Schriftführerin Katrin mit ihrem Jörg. Trotz einem Freitagvormittag Termin konnten es einige Vereinsmitglieder einrichten und das Spalier mit ABC-Ausrüstung und Shorty stand bereit.

Auch unsere Jugend war in diesem Jahr nicht untätig. Neben der erfolgreichen – wenn auch dünnbesetzten – Teilnahme an den saarländischen Jugendmeisterschaften, nahmen einige Jugendliche an dem Bundesjugendtreffen in Neuss und am Jugendtreffen des STSB im Herbst in Luxemburg sowie einer Fahrt der STSB Jugend ins Monte Mare teil. Neben dem Knüpfen neuer Kontakte konnten hierbei auch taucherische Erfahrungen gesammelt und auch Sonderbrevets abgelegt werden. Von den Jugendveranstaltungen unseres Vereins fand insbesondere das Schlittschuhlaufen im Februar große Zustimmung.

Das Abtauchen wurde in diesem Jahr kurzfristig an den Bodensee verlegt. So konnten einige letzte Tauchgänge an diesem Gewässer durchgeführt werden und die Tauchsaison im halbtrockenen Tauchanzug mit einem Strömungstauchgang im Rhein beendet werden.
Im Rahmen des Fotoabends wurden gelungene Fotos und Videos einiger unserer Vereinsmitglieder präsentiert und kommentiert. So konnte man den einen oder anderen Tauchgang, wie auch die Vereinsveranstaltungen nochmals Revue passieren lassen. Ein Dankeschön an alle die sich die Mühe gemacht haben und einen Beitrag beigesteuert haben.

Mit der Jahresversammlung unserer Abteilung ging in diesem Jahr eine Ära zu Ende, da unser Abteilungsvorsitzender Heinz nicht mehr kandidierte. Es konnte ein neuer Vorstand und eine neue Vorsitzende gefunden werden. Yvonne leitet nun die Geschicke unserer Abteilung und wird diese gemeinsam mit dem neuen Vorstand weiterentwickeln.
Auch auf diesem Wege sei Heinz unser Dank für sein langjähriges Engagement weit über die Grenzen des Üblichen als Vorsitzender hinaus ausgesprochen. Wir sind froh, ihn weiterhin als 2. Vorsitzenden in unseren Reihen zu wissen.
Die Weihnachtsfeier brachte für einige Gutes vom Nikolaus und für andere (die es verdienten) eine entsprechende „Würdigung“ durch Knecht Ruprecht. Bei mitgebrachten Speisen, die uns ein üppiges Buffet ermöglichten und Getränken saßen wir lange zusammen und konnten das Jahr mit gemeinsamen Spielen und Unterhaltungen ausklingen lassen.

Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern ein tauchgangreiches und gutes Jahr, dem neuen Vorstand eine glückliche Hand und dem Verein viele schöne gemeinsame Aktivitäten im Jahr 2015.

Allzeit gut Luft!

Markus Kontz
(Heinz Krämer, Yvonne Fickert)