Reisebericht Bali

           

Anfahrt:

Flug von Deutschland nach Denpasar (Bali). Je nach Fluggesellschaft mit unterschiedlichen Zwischenstopps. Bei Ein- und Ausreise ist eine Flughafengebühr zu entrichten. Achtung: Bei Ausreise kommen zuerst die Wechselstuben und anschließend ist der entsprechende Betrag in Rufias zu bezahlen. Dies kann zu ungewolltem zweimaligem Wechseln des Geldes führen.

 

Reisedauer:           

Je nach Fluggesellschaft Flugzeit ca. 14 – 18 Std.

 

Zielort:         

Tulamben

 

Geogr. Lage:                     

Nordosten Bali

 

 

Transportmittel:

Abholservice vom Flughafen wird auf Anfrage vom Paradis Palm Beach organisiert (350.000 Rufias (ca. 37 €) pro Transport einfacher Weg (Platz für ca. 6 Personen)).

Mit Mietwagen ab Flughafen oder Denpasar.

Kosten je nach Mietdauer, Wagengröße und Gesellschaft.

 

Tipp:

Wenn man einen Leihwagen mietet möchte, sollte man diesen nicht vorher buchen sondern in Denpasar mieten und dort den Preis aushandeln!!

 

Fahrzeit:

Denpasar nach Tulamben ca. 4 Std.

 

Taxikosten:

Im Vergleich zu Deutschland sehr gering

 

Unterkunft:

Paradis Palm Beach Bungalows

 

Strand:

Strand mit dickem schwarzem Lavakies

 

Essen und Trinken:

Komplettes Mittagessen je nach Unterkunft und Lokal ab ca. 5 €. Es empfiehlt sich  kein Wasser aus den Leitungen zu trinken. Dies gilt auch für´s Zähneputzen. Auf Eiswürfel  sollte man besser auch verzichten und je nach Empfindlichkeit auf Salat und Speiseeis.

 

Verfügbare Kategorie:

Von einfach (siehe oben) bis 4 Sterne möglich

 

Tauchbasen:

Mehrere Tauchbasen in den verschiedenen Ressorts zu unterschiedlichen Preisen.

Im Palm Beach Paradis:

Tauchgänge von Land mit eigener Ausrüstung. Die Ausrüstung wird von Trägern an die Tauchstelle gebracht, dies ist im Tauchpreis enthalten.

Getaucht wird mit 12 l Stahl-Flaschen. Adapter INT / DIN nicht vergessen!

1. Tauchgang (incl. Flasche, Blei und Träger) kostet 15 $, jeder weitere Tauchgang am gleichen Tag 5 $.

Tauchausflüge zu anderen Zielen der Insel können gebucht werden.

 

Tauchplätze:

„Wrack“ direkt vom Strand aus zu erreichen. Entfernung ca. 50 m vom Strand, Tiefe zwischen ca. 6 m – 35 m, meistens keine Strömung.

„Drop off“ 0 m – 70 m. Je nach Position und Wetter Strömung!

Übrige UW-Landschaft schwarzer Lavasand mit Korallenblöcken, bewachsenen Steinen etc. vielen Fischen, u. a. Geisterpfeifenfische, Pygmäenseepferdchen, Frosch- und Steinfischen, Fangschreckenkrebsen, Blaupunktrochen; Gespenstermuränen und vielen mehr. (Insges. über 700 Arten laut Tauchbüchern!). Ab und zu auch Haien. Mit Glück sieht man Pumpheads (gleichen Napoleons).

 

Wassertemperatur:

Die Wassertemperatur liegt zwischen 27°C und 29°C

 

Insel:

Viele Sehenswürdigkeiten. Zu empfehlen Ausflug zu den Inlandseen „Lake Bratan“ und „Lake Batur“. Warme Kleidung in den Morgen- und Abendstunden erforderlich.

Im Westen der Insel findet man zwei frei lebende Affenarten. Wenn man schon dort ist, bieten sich Tauchgänge bei der Insel Menjangang an.

Hervorzuheben sind außerdem die wunderschönen Reisterrassen sowie Ubud mit seinen vielen Holzschnitzereien und Künstlern.

Auch lohnt es sich mal einem Sarong oder der Gambelan Musik mit balinesischen Tänzen beizuwohnen.

 

Tauchplatz:

An der Insel Menjangang ist ein Steilriff mit wunderschönen Weichkorallen und Großfischen. Wir hatten beim Tauchen kaum Strömung. Der Preis für eine Ganztagestour lag bei ca. 70 $ US p/P/Tag, incl. Bootsausfahrt, Essen, 2 Tauchgängen, Flaschen und Blei).

 

Besonderes:

Balinesischer Feiertag im März (day of silence), dann ruht sogar der Flug, Taxi und Autotransport. Bei selbstgebuchter Reise unbedingt beachten!

Balinesische Tänze. Zeremonien das ganze Jahr über.

Seit März 2004 funktionieren Handys auch in Tulamben.

 

Dekokammer:

Die nächste Dekokammer ist in Denpasar (Bali) und Jakarta (Java). Es empfiehlt sich aber ein Transportflug nach Australien z. B. Cairns (Flugzeit von Denpasar ca. 5 Std.) oder nach Singapur (Flugzeit ca. 4 Std.). Kostenübernahme vorher mit VDST Taucherhotline oder DAN abklären und im Ernstfall Kreditkarte nicht vergessen, denn ohne Geld geht insbesondere in Indonesien gar nichts!!

 

Medikamente:

Mittel gegen Durchfall, Verbandsmaterial und evtl. Einwegspritzen, alle normal benötigten Medikamente.

Malariaprofilaxe ist auf Bali bisher nicht erforderlich.

 

Angaben Stand:                        Jahr 2004 / 2005

 

 Heinz Krämer